Musikalische Arbeit:

Orchester, Big Band, Chöre und Konzerte

Wir als Stadtgymnasium verfolgen seit Jahrzehnten im Sinne der musikalischen Profilierung gemäß des Schulprogramms eine besondere Förderung in diesem Bereich.

Orchester

Zusammensetzung und Proben:

  • Die musikalische Profilierung der Schule zeigt sich u.a. in der erfolgreichen Arbeit zweier (sinfonischer) Blasorchester, in denen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 - Q2 musizieren.
  • Die Orchester „Banda Prima“ (für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-8) sowie „Air vivant“ (für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 - Q2) proben jeden Freitag in der Zeit von 13:15 - 15:00 Uhr.
  • Die älteren Schülerinnen und Schüler unterstützen die jüngeren Musiker beim Einstudieren der Orchesterstimmen. Auf diese Weise werden nicht nur bei der Orchesterfahrt (s.u.), sondern bereits bei der regulären Orchesterarbeit das soziale Miteinander und die Gemeinschaft über Jahrgangsstufen und Klassen hinweg gefördert.

Auswahl der Werke:

  • Beide Ensembles erarbeiten in der Regel zwei Werke pro Halbjahr, wobei sich die Auswahl der Stücke nach dem jeweiligen Leistungsstand und nach der Erfahrung der Orchestermitglieder richtet.
  • Das Repertoire der Orchester umfasst Originalliteratur für (sinfonische) Blasorchester sowie Bearbeitungen aus den Bereichen Musical, Filmmusik und Rock- / Popmusik. Mit Bearbeitungen sogenannter „klassischer“ Musik für Blasorchester versuchen wir, die Jugendlichen durch ihr eigenes Musizieren auch an diese Art von Musik heranzuführen

Konzerte und Orchesterfahrt:

  • Die Orchestermusiker präsentieren die Ergebnisse ihrer Probenarbeit regelmäßig in den Weihnachts- und Sommerkonzerten sowie beim „Tag der offenen Tür“ der Schule.
  • Zudem ermöglichen Auftritte bei Konzerten der Johannes-Brahms-Musikschule Detmold (Kooperationspartner des Stadtgymnasiums) oder im Rahmen des OWL-Musikfestes den Schülerinnen und Schülern, ihr Können auch einer größeren Öffentlichkeit zu zeigen.
  • Zur intensiven Vorbereitung der Auftritte finden zusätzlich zu den regulären Freitagsproben ca. zwei Probensamstage pro Halbjahr statt.
  • Außerdem begeben sich die Orchester seit 2007 jährlich im November für drei Tage zu einer Arbeitsphase in die Jugendherberge Bad Driburg, um sich dort in Einzel-, Register- und Tuttiproben konzentriert auf die Weihnachtskonzerte der Schule vorzubereiten.

Der Weg ins Orchester:

  • Die Musiker finden den Zugang zu ihrem Instrument zumeist durch den Profilkurs Musik der Schule (Klasse 5 - 7). Somit bildet das Orchester eine Ergänzung und später eine konsequente Fortsetzung der Arbeit im Musikprofil des Stadtgymnasiums und ihres Kooperationspartners, der Johannes-Brahms-Musikschule.
  • Es spielen aber selbstverständlich auch Schülerinnen und Schüler in den Orchestern mit, die privat Instrumentalunterricht erhalten.

Big Band

Ebenso wie die beiden Orchester stellt die Big Band eine Möglichkeit dar, bereits erworbenes instrumentales Können – sei es im Rahmen des Profilkurses Musik der Schule oder durch Unterricht im privaten Bereich – in einem Ensemble anzuwenden und zu präsentieren.

Die im Jahr 2018 neu gegründete Big Band spielt überwiegend originale Literatur von Swing über Latin bis Rock (u.a. Jazz-Standards) und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 – Q2.

Ähnlich wie die beiden Orchester zeigt die Big Band musikalische Highlights u.a. beim Sommer- bzw. Weihnachtskonzert und beim „Tag der offenen Tür“ der Schule.

Chöre

Chor I

Seit langem existiert der Chor I für die Klassen 6 bis 8, der sich zu wöchentlichen Proben trifft und auch an der Konzertgestaltung des Stadtgymnasiums beteiligt ist. In der chorischen Arbeit geht es darum, die eigene Stimme kennenzulernen und im Rahmen der Stimmbildung weiter auszubauen. Hierfür werden keine stimmlichen Vorerfahrungen benötigt.

Es werden Stücke verschiedener stilistischer Bereiche von Pop über Rock, Musical und Folk bis hin zur Klassik gemeinsam eingeübt, wobei die Freude am Singen im Mittelpunkt steht.

Perspektivisch knüpft sich an den Chor I das Angebot des Chores II an, in dem die Schülerinnen und Schüler ihre Chorerfahrungen weiter ausbauen können.

Chor II

Dieses vokale Ensemble des Detmolder Stadtgymnasiums setzt sich aus Sängerinnen und Sängern der Jahrgangsstufen 9 bis Q2 zusammen. Mit der intensiven Arbeit an mehrstimmigen Kompositionen zeigen die Chormitglieder ein außergewöhnliches Maß an Engagement. Neben den wöchentlichen Proben runden gelegentliche Extraproben die Arbeit ab.

Im Zentrum des Vorhabens steht jeweils die Einstudierung und Aufführung von stilistisch höchst unterschiedlichen Werken, die hinsichtlich ihres Schwierigkeitsgrades den stimmlichen Fähigkeiten von Jugendlichen entsprechen und somit angemessen bewältigt werden. Zudem fördert das gemeinsame Singen, insbesondere aber auch die positive Emotionalität der Aufführungserfahrung, die schulische Gemeinschaft über das Unterrichtsgeschehen hinaus. Eltern, Lehrer und Ehemalige sind an diesen Projekten gelegentlich mitbeteiligt („Extrachor“)

Europakonzerte

In einer Zeit, in der die Vorteile der europäischen Kooperation für Frieden und Wohlstand in den Hintergrund zu treten drohen, ist es umso wichtiger, das kulturell Verbindende hervorzuheben. Dieser Zielsetzung widmet sich die "Musik zum Europatag" die seit Jahren regelmäßig am 9. Mai von Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrern des Detmolder Stadtgymnasiums veranstaltet wird. Auf dem Programm stehen jeweils sowohl solistische Kompositionen als auch Ensemblestücke.

Am Freitag, dem 29.11.19, verlagerte das Orchester „Air vivant“ seine reguläre Probe zur Grundschule Heidenoldendorf. Dort zeigte es, moderiert von Emma Schöpke (Q1), Lynn Pollmann (Q1), Johanna Millard (Q2) und Julia Grunwald (Q2), jeweils den Schülerinnen und Schülern der ersten und zweiten Klassen sowie der dritten und vierten Klassen der OGS, was ein Blasorchester ist.

Am 21. November machten sich 61 Schülerinnen und Schüler des Orchesters am Stadtgymnasium Detmold auf den Weg nach Bad Driburg, um die 12. Orchesterfahrt anzutreten.