Kooperationen und Bildungspartnerschaften

kooperationspartner

Bildungspartnerschaft Musikschule und Schule

Zwischen der Johannes-Brahms-Musikschule der Stadt Detmold und dem Stadtgymnasium Detmold besteht seit dem Jahr 2000 eine Bildungspartnerschaft.

Musikschule und Schule sind der Vermittlung von Wissen, lebensweltlicher Orientierung sowie musikalischer und kultureller Bildung verpflichtet. Kulturelle Kompetenzen sind in Zeiten der Globalisierung und kultureller Vielfalt eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Lebensgestaltung. Die Begegnung mit Musik und das eigene Musizieren fördern eine ganzheitliche Persönlichkeitsgestaltung und soziale Kompetenzen und bereichern damit die schulische Unterrichtsgestaltung und die Schulkultur. Musikschule und Schule ergänzen sich dabei in idealer Weise.

Durch eine systematische und auf Dauer angelegte Kooperation beider Institutionen, die über das Engagement Einzelner hinausgeht, soll die Ausgangslage von Musikschule und Schule für die Vermittlung von musikalischen, kulturellen und sozialen Kompetenzen optimiert werden.

Ein Ergebnis dieser nun schon lange bestehenden Bildungspartnerschaft ist die erfolgreiche gemeinsame Gestaltung der Profilkurse Musik (früher „Bläserklasse“) am Stadtgymnasium. Der Instrumentalunterricht wird von Lehrkräften der Johannes-Brahms-Musikschule Detmold erteilt. Die Profilorchester-Stunde wird von Schulmusikerinnen des Stadtgymnasiums geleitet. Diese Bündelung von Kompetenzen (u.a. auch regelmäßige Profilbesprechungen der am Musikprofil beteiligten Lehrkräfte des Stadtgymnasiums und der Johannes-Brahms-Musikschule zur Planung, Evaluation und Weiterentwicklung der gemeinsamen Arbeit) ermöglicht den Schülerinnen und Schülern eine bestmögliche Ausbildung. Für die Teilnahme am Musikprofilkurs wird ein Unterrichtsvertrag mit der Johannes-Brahms-Musikschule geschlossen.

Bildungspartnerschaft mit der Lippischen Landesbibliothek

Seit Juni 2019 besteht zwischen dem Stadtgymnasium und der Lippischen Landesbibliothek eine Bildungspartnerschaft.

So besucht die Einführungsphase im Rahmen der jährlich stattfindenden Thementage die Bibliothek. Das Thema dieser Jahrgangsstufe bei den Thementagen ist die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten, unter anderem zur Vorbereitung auf das Schreiben der Facharbeit in der Jahrgangsstufe Q1. Literaturrecherche, Arbeit mit Quellen und richtiges Zitieren gehören zu den Herausforderungen, die auf die Schülerinnen und Schüler warten. In einer Zeit, in der „Recherche“ für viele synonym mit „googlen“ zu sein scheint, ist es umso wichtiger, der jungen Generation zu zeigen, wie man an zuverlässige, nach wissenschaftlichen Standards ermittelte Informationen gelangt. In der Landesbibliothek erhalten sie dazu in kleinen Gruppen eine Einführung in Methoden der Literaturrecherche, die sie anschließend sofort vor Ort erproben können. Auch ein kostenloser Leseausweis kann bei dieser Gelegenheit beantragt werden.

In der Phase des Schreibens der Facharbeit ca. fünf Monate später unterstützt die Lippische Landesbibliothek die Schülerinnen und Schüler des Stadtgymnasiums mit dem Angebot einer Sprechstunde bei Fragen und Problemen weiter.

Durch die neue Bildungspartnerschaft können Schülerinnen und Schüler, bei Bedarf aber auch Lehrkräfte und Eltern, die Bibliothek als Bildungseinrichtung besser kennen lernen, erkennen, wofür und wie sie diese (verstärkt) nutzen können und bauen evtl. vorhandene Hürden ab, sich mit Fachliteratur und wissenschaftlichen Texten zu beschäftigen. Die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler kann mit den Möglichkeiten einer großen Bibliothek nachhaltig gestärkt werden, zumal sich für die Zusammenarbeit noch zahlreiche weitere Projekte anbieten.

Kooperation mit der Hochschule für Musik Detmold

Es besteht eine langjährige Kooperation mit der Hochschule für Musik Detmold. Das Stadtgymnasium Detmold bietet Studierenden die Möglichkeit, Praktika u.a. in den Bereichen „Ensembleleitung“ und „Klassenmusizieren“ zu absolvieren. Der Profilkurs Musik des Stadtgymnasiums wird den Studierenden im Rahmen ihrer Ausbildung als Best-Practice-Beispiel für das Klassenmusizieren mit Blasinstrumenten vermittelt.

Ebenfalls ermöglicht das Stadtgymnasium Studierenden, Musikunterricht kennenzulernen und zu reflektieren. Dies geschieht im Rahmen des Orientierungspraktikums im Bachelor-und während des Praxissemesters im Masterstudium. Die Studierenden haben auf diese Weise die Gelegenheit, unter den Bedingungen der Berufswirklichkeit mit Schülerinnen und Schülern musikalisch zu arbeiten.

Kooperation Ecclesia-Gruppe

Die Kooperation mit der Ecclesia-Gruppe ist im Rahmen der Beruflichen Orientierung angesiedelt. Dabei führt die Ecclesia-Gruppe das Bewerbungstraining in der 9. Klasse durch und stellt die verschiedenen Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten des Unternehmens vor. Des Weiteren ist die Ecclesia-Gruppe eine wichtige Unterstützung bei der Vermittlung von Auslandspraktika im Rahmen der Praxisphasen in der Einführungs- bzw. Qualifikationsphase.

Kooperation Sparkasse Paderborn-Detmold

Die Kooperation mit der Sparkasse Paderborn-Detmold gliedert sich in zwei Bereiche: Unterrichtsprojekte und Berufliche Orientierung. Im Rahmen der Unterrichtsprojekte besuchen die Schülerinnen und Schüler des Profilfachs Wirtschaft & Gesellschaft die Sparkasse Paderborn-Detmold in der 5. Klasse, um sich näher mit dem Thema Geld auseinanderzusetzen. Weiterhin werden aber auch in der Oberstufe Unterrichtsprojekte im Fach Sozialwissenschaften durchgeführt, z.B. im Rahmen der Auseinandersetzung mit der Europäischen Zentralbank und deren Geldpolitik.

Im Rahmen der beruflichen Orientierung informiert die Sparkasse Paderborn-Detmold über die verschiedenen Berufsfelder sowie Karrieremöglichkeiten des Unternehmens und stellt Praktikumsplätze für unsere Schülerinnen und Schüler zur Verfügung.

Kooperation Weidmüller

Die Kooperation mit der Firma Weidmüller gliedert sich in zwei Bereiche: Unterrichtsprojekte und Berufliche Orientierung. Dabei unterstützt die Firma einzelne Unterrichtsprojekte insbesondere in den naturwissenschaftlichen Fächern.

Im Hinblick auf die berufliche Orientierung ermöglicht Weidmüller den Schülerinnen und Schülern am Tag der offenen Tür des Unternehmens teilzunehmen und bietet Praktikumsplätze für die Praxisphasen in der Einführungs- und Qualifikationsphase an.

Partnerschaft mit dem Landestheater

Ziel der Kooperation zwischen dem Jungen Theater des Landestheaters Detmold und unserer Schule ist es, allen Schülerinnen und Schülern vielfältige Einblicke in die Welt des Theaters zu ermöglichen, vor allen Dingen durch Theaterbesuche, aber auch sonstige Formen der Teilhabe (z.B. Workshops, einer Führung durchs Landestheater, Probeneinblicke, Gespräche mit den Schauspielerinnen und Schauspielern, Premierenbesuche). Wir kooperieren vor allem in den Fächern Deutsch, Musik (Musicals, Opern) und Literatur, aber auch pädagogische und gesellschaftsrelevante Aspekte spielen bei unseren Theaterbesuchen eine Rolle, z.B. durch den Besuch des Weihnachtsmärchens für die Unterstufe oder auch durch sozial relevante Theaterstücke gegen Mobbing oder für einen bewussten Umgang mit Social Media.

Kooperation mit der Stadtbibliothek Detmold

Bei dieser Kooperation, schwerpunktmäßig im Fach Deutsch, geht es darum, dass bei den Schülerinnen und Schüler die Freude am Lesen geweckt wird. So besuchen die 5. Klassen im Laufe des Schuljahres die Stadtbibliothek und lernen die Angebote dort kennen. Sie erhalten eine Führung und wissen schon bald, wie man gezielt nach Büchern in der Bibliothek recherchiert. In der Mittelstufe erfolgt ein weiterer Bibliotheksbesuch, der jetzt schon mehr unter dem Zeichen der Wissenschaftspropädeutik steht: Die Schülerinnen und Schüler bekommen die Gelegenheit, in Fachdatenbanken (z.B. Munziger) Wissen zusammenzutragen, was insbesondere für das Erstellen von Referaten von Nutzen ist.

Kooperation mit der VHS

Die Zusammenarbeit mit der VHS besteht seit 2003. Seitdem wird für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen ein 10-Finger-Tastschreibkurs am PC mit Grundlagen der Textverarbeitung angeboten. Diese Grundkenntnisse werden im Verlauf der Schullaufbahn immer wieder gebraucht (z.B. bei Referaten in der Unter- und Mittelstufe, später bei Bewerbungsschreiben, dann beim Praktikumsbericht und zuletzt bei der Facharbeit).