Anmelden | Sitemap | Impressum | Suche

Startseite
Schule
Angebote
Unterricht
Veranstaltungen
Schüler
Lehrer
Eltern
Service
Kontakt
Lernplattform
Sie befinden sich hier: Startseite / 

Schüler des Stadtgymnasiums verzaubern das Pubikum

Lippische Landes-Zeitung, 12.12.2014

Lippische Landes-Zeitung, 02.12.2014

Schülerfirma am Stadtgymnasium

Lippische Landes-Zeitung, 19.11.2014

Toller Erfolg bei den Kreismeisterschaften

Kreismeisterschaften Handball 2014/15

In der Wettkampfklasse III Mädchen wurde der Kreismeister dieses Jahr in Blomberg ermittelt. Vier Schulmannschaften traten zu einem Turnier „jeder gegen jeden“ an. Das erste Spiel der SG-Mädels war gegen die Vertreterinnen des Niklas-Luhmann-Gymnasium Oerlinghausen. Voller Motivation und Zielstrebigkeit bestimmten unsere Mädchen von Beginn an die Partie. Schnell war ein komfortabler Vorsprung herausgespielt und die jüngeren Spielerinnen konnten Spielerfahrungen sammeln. Auch die zweite Partie gegen das Engelbert-Kaempfer-Gymnasium Lemgo wurde durch unsere Mannschaft klar dominiert und deutlich gewonnen. Somit kam es im letzten Spiel des Turniers zu einem richtigen Endspiel zwischen den beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften. Das Gastgeber-Gymnasium Hermann-Vöchting aus Blomberg gegen das Stadtgymnasium Detmold. Sogar der Trainer der Damen Bundesligamannschaft HSG-Blomberg-Lippe war bei dieser Partie als Zuschauer anwesend. Das letzte Spiel war auch gleichzeitig das spannendste Spiel des Vormittags. Unsere Mädchen kämpften tapfer und hielten den Ausgang des Spiels lange offen. Am Ende mussten sie sich aber einer an diesem Tag besseren Mannschaft geschlagen geben.  Der 2.Platz bei den Kreismeisterschaften ist aber ein großer Erfolg für das Team und Motivation fürs nächste Jahr.    

Stadtgymnasium Detmold kooperiert mit dem DFB

Seit Freitag, 07.11.2014, ist das Stadtgymnasium zertifizierte
„Partnerschule des Fußballs“!
Vor den Augen des stellvertretenden Bürgermeisters Herrn Schüte und Vertretern des Fußballkreises überreichte Manfred Deister, Vorsitzender des Jugendausschusses des Westfälischen Fußballverbands, die Urkunde an den stellvertretenden Schulleiter Herrn Steen. Fußball-AGs und Schulmannschaften gibt es schon seit Jahren, doch seit Schuljahres-
beginn setzt das Stadtgymnasium einen neuen Schwerpunkt im Bereich Fußball. Für insgesamt 30 Schüler der Klassenstufen 5 bis 8 rollt einmal wöchentlich 90 Minuten lang der Ball in einer der beiden neu eingerichteten Trainingsgruppen (Gruppe 1 für Mädchen und Jungen der Klassenstufen 5 und 6, Gruppe 2 für die Klassenstufen 7 und 8). Im Mittelpunkt des Trainings stehen neben dem Spaß am Fußball vor allem Technik und Individualtaktik. Schließlich handelt es sich um ein Förderangebot an Mädchen und Jungen, die zusätzlich zum Vereinstraining ihre fußballerischen Fertigkeiten verbessern wollen. Um das zu erreichen, orientiert sich das Training an den Ausbildungsgrundsätzen des DFB, Initiator und Schirmherr des Kooperationsprogramms „Partnerschule des Fußballs“. Laut Dr. Johannes Danner, als DFB-Stützpunktkoordinator des Landesverbands Westfalen für die Kooperation mit den Partnerschulen in Ostwestfalen zuständig, gehe es nicht nur um die Förderung bekannter und die Entdeckung neuer Talente für den Spitzensport. Vor allem solle möglichst vielen Kindern der Zugang zum Trainings- und Ausbildungskonzept des DFB ermöglicht werden. In Einzelfällen könne das Training an der Schule neben dem Vereins und dem Stützpunkttraining eine zusätzliche Unterstützung auf dem Weg nach oben sein, aber auch an der Basis könnten Spieler und ihre Vereine vom Gelernten profitieren. „Mein Ziel ist, dass alle später etwas besser spielen, als sie es ohne das Fördertraining tun würden – egal, in welchem Verein oder welcher Liga“, sagt Markus Riepe, zuständiger Lehrer am Stadtgymnasium, der in den Herbstferien die C-Lizenz „Leistungsfußball“ erwarb und so die Voraussetzung für die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags am Freitag schuf.

Norderney 2014

Abenteuer Klassenfahrt – wenn es auf Norderney stürmisch wird
Am Montag, den 20.10.2014, brachen 120 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen gemeinsam mit neun betreuenden LehrerInnen zur Klassenfahrt nach Norderney auf.Mit dem Bus ging es vom Stadtgymnasium in Richtung Norden, um von dort mit der Fähre auf die Nordseeinsel Norderney überzusetzen. Nachdem die Zimmer bezogen waren, konnten alle gemeinsam das stürmische Wetter und die Meeresbrise bei einem ersten Erkundungsspaziergang am Strand genießen. Ganz nach dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur unpassende Kleidung“ erwartete die Schüler und Schülerinnen von Dienstag bis Donnerstag ein abwechslungsreiches Programm, das von einer Fahrradtour über die Insel, einer geführten Wattwanderung, einer kreativen Stadtrallye bis hin zu lustigen Strandspielen reichte. Auch an den Abenden gab es abwechslungsreiches Programm: So ergab sich am Dienstagabend die Möglichkeit bei einem ganz besonderen Naturereignis dabei zu sein: einer Sturmflut. In sicherer Entfernung zum peitschenden Wasser konnten hohe Wellen bestaunt werden. Mittwoch und Donnerstag schlossen sich ein gemütlicher Filmabend sowie eine Abschiedsparty an. Am Freitag kehrten alle wohlbehalten nach Detmold zurück und wurden von ihren Familien an der Schule in Empfang genommen.

Parisfahrt des Französisch Grundkurses Q1

Parisfahrt des Französisch Grundkurses Q1 (28.8.-31-8.2014)

Neben einem kulturellen Pflichtprogramm (Eiffelturm, Seinefahrt, Besuch des Louvre, Montmartre mit Sacré-Coeur und Place du Tertre, das jüdische Marais-Viertel mit  Shoa-Gedenkstätte, Centre Pompidou, Quartier Latin , Seineinsel mit  Notre-Dame Kathedrale, Opéra Bastille, Place des Vosges), gab es viel Zeit für eigene, ganz individuelle Erkundungen der « ville lumière ». 

 

Bushaltestelle in der Humboldstraße verschönert

Lippische Landes-Zeitung, 03.10.2014

SG-Schüler erklären im WDR-Fernsehen Youtube

 

Kurz vor den Sommerferien standen sie noch als Fans am Rand der 1Live-Schulduell-Bühne in direkter Nähe ihrer Stars, Y-Titty, mittlerweile sind sie bereits selbst einem breiteren Fernsehpublikum bekannt: Marius Mietz und Leon Amelung aus der Jahrgangsstufe 7 wurden in den Sommerferien von WDR-Redakteur Jörg Laaks für die "Hier und heute"-Reportage "Helden im Netz" besucht. Vier Stunden lang dauerten die Dreharbeiten, dann war das Filmmaterial "im Kasten", das den im Internet weniger erfahrenen WDR-Fernsehzuschauern helfen soll, Youtube-Phänomene wie Y-Titty und ihre Anziehungskraft für Teenager etwas besser zu verstehen.

Marius Mietz war Redakteur Laaks bei Aufnahmen während des 1Live-Schulduell-Konzerts als besonders begeistert und textsicher aufgefallen. Schnell war mithilfe einiger Standbilder aus dem Videomaterial Marius identifiziert, der Kontakt hergestellt und ein Aufnahmetermin vor Ort in Detmold vereinbart. 

Wer die Ausstrahlung der Reportage und Marius' und Leons souveränen Auftritt verpasst hat, kann sie sich noch einmal hier in der WDR-Mediathek ansehen.

RheinEnergie Marathon Köln am 14.09.2014

­Zum zweiten Mal starteten SchülerInnen beim Schulmarathon in Köln. Diesmal brachte das Stadtgymnasium sogar zwei Ekiden-Staffeln an den Start. Die Staffel X90 bestand aus fünf Wiederholungstätern und einer Neubesetzung, alle LäuferInnen aus der Stufe Q2. Die zweite Staffel trat in der Wettkampfklasse W89 an und stand lange unter keinem guten Stern. Wichtige Termine und Krankheiten ließen die Teambesetzung bis Stunden vor dem Start im Unklaren. Teil der unterbesetzten Mädchenstaffel waren letztendlich Schülerinnen der Klassenstufen 8, 9 und EF. Ungeachtet der Schwierigkeiten nahmen sonntagmorgens 11 SchülerInnen des Stadtgymnasiums die Herausforderung Marathon an und starteten bei bester Laune auf die Strecke. Unterstützt wurden die Ausdauersportler von engagierten Elternteilen und den kräftig anfeuernden Kölner Bürgern.

Die Ergebnisse dokumentieren die hervorragenden sportlichen Leistungen der teilnehmenden SchülerInnen.




Gelungene Premiere des Polen-Austauschs

Erstmalig besuchten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 vom 30.8.-6.9.2014 die Millionenstadt Warschau. Dank eines abwechslungsreichen Programms, sommerlichen Wetters und vor allem der außergewöhnlichen Gastfreundschaft der polnischen Austauschpartner feierte dieses neue Austauschprogramm eine gelungene Premiere. Dass die Hauptstadt Polens mehr als ein Geheimtipp ist, lässt sich hier nachlesen.