image/svg+xml Informatik Naturwissenschaften Ästhetische Bildung Europa Naturwissenschaften Musik Wirtschaft und Gesellschaft Erweiterter Englischunterricht Klasse 5 Klasse 6 Klasse 7 Klasse 8 Klasse 9 Bilingualer Zweig Profilkurse Differenzierungskurse AG-Angebot Spanisch Beispiel 1 Nico lernt in der Schnupperphase im ersten Halbjahr der Klasse 5 nacheinander die Profile Musik, Natur-wissenschaften und Wirtschaft und Gesellschaft kennen.Er entscheidet sich für das Profil Naturwissenschaften und hat damit ab dem zweiten Halbjahr der Klasse 5 eine Wochenstunde Naturwissenschaftsunterricht. Im Stundenplan wird das meist so umgesetzt, dass alle zwei Wochen eine Doppelstunde Profilunterricht stattfindet. Dort ist Nico mit zwei Freunden aus derParallelklasse zusammen, die sich auch für die Natur-wissenschaften entschieden haben.Wie alle Schüler hat Nico in den Klassen 5 und 6 eine zusätzliche, fünfte Stunde Englischunterricht und kommt auf insgesamt 29 Wochenstunden. Nico ist begeisterter Fußballspieler und geht einmal wöchtentlich zum DFB-Talentfördertraining, das alsAG angeboten wird. Obwohl ihm Englisch gut gefällt, entscheidet sich Nico am Ende der Klasse 6 gegen den bilingualen Zweig und bleibt auch in der 7. Klasse im Profilkurs Naturwissen-schaften. Am Ende der Klasse 7 steht dann eine schwierige Entscheidung an: Nico würde im Differenzierungs-bereich eigentlich gerne weiter Naturwissenschaften wählen, interessiert sich aber auch sehr für Informatik.Er entscheidet sich schließlich für die Informatik und geht dafür nachmittags in die Naturwissenschafts-AG. Informatik Naturwissenschaften Ästhetische Bildung Europa Naturwissenschaften Musik Wirtschaft und Gesellschaft Erweiterter Englischunterricht Klasse 5 Klasse 6 Klasse 7 Klasse 8 Klasse 9 Bilingualer Zweig Profilkurse Differenzierungskurse AG-Angebot Spanisch Beispiel 2 Mia hat in der Schnupperphase im ersten Halbjahr der Klasse 5 alle drei Profile kennengelernt. Sie ist fasziniert von der Möglichkeit, ein Blasinstrument zu erlernen, und wählt das Profil Musik. Ab dem zweiten Halbjahr der Klasse 5 geht sie neben dem normalen Musikunterricht auch zum Profilkurs Musik und nimmt einmal wöchentlich am Instrumentalunterricht teil, deram Stadtgymnasium in Kooperation mit der Johannes-Brahms-Musikschule stattfindet.Auch Mia profitiert in den Klassen 5 und 6 von der zusätzlichen Stunde Englischunterricht. Bald musiziert Mia zusammen mit anderen Schülern in der „Banda Prima“, dem Unter- und Mittelstufen-orchester am Stadtgymnasium. Mia möchte auch in der Klasse 7 gerne im Musikprofil bleiben. Inzwischen hat Mia auch ihr Interesse an den Natur-wissenschaften entdeckt. Sie entscheidet sich daher am Ende der 7. Klasse für den DifferenzierungskursNaturwissenschaften. Mit ihren Freundinnen aus dem Musikprofil spielt sie im Orchester „Air Vivant“. Informatik Naturwissenschaften Ästhetische Bildung Europa Naturwissenschaften Musik Wirtschaft und Gesellschaft Erweiterter Englischunterricht Klasse 5 Klasse 6 Klasse 7 Klasse 8 Klasse 9 Bilingualer Zweig Profilkurse Differenzierungskurse AG-Angebot Spanisch Beispiel 3 Wim ist in der gleichen Klasse wie Mia, entscheidetsich aber nach der Schnupperphase für das Profil Wirtschaft und Gesellschaft. In seiner wöchentlichen Profilstunde lernt er auch das Schülerlädchen amStadtgymasium kennen und engagiert sich dort bei der Organisation und beim Verkauf. Der Umgang mit Zahlen liegt ihm und er trifft sich mitGleichgesinnten in der Mathe-AG. Am Ende der Klasse 7 ist Wim nach wie vor von seinemProfil überzeugt. Er wählt den Differenzierungskurs Europa, der an die Inhalte des Profilkurses Wirtschaftund Gesellschaft anknüpft. Nach einem Besuch des Landtags zusammen mit seinen Mitschülern träumt er davon, später einmal an einer Sitzung des European Youth Parliament teilzunehmen, wie das schon mehrfach Teams vom Stadtgymnasium gelungen ist. Dort helfen die soliden Englischkenntnisse, für die in den Klassen 5 und 6 die Grundlagen gelegt worden sind. Informatik Naturwissenschaften Ästhetische Bildung Europa Naturwissenschaften Musik Wirtschaft und Gesellschaft Erweiterter Englischunterricht Klasse 5 Klasse 6 Klasse 7 Klasse 8 Klasse 9 Bilingualer Zweig Profilkurse Differenzierungskurse AG-Angebot Spanisch Beispiel 4 Bine hat nach der Schnupperphase das Profil Wirtschaftund Gesellschaft gewählt. Wim aus der Parallelklasse trifft sie im Profilkurs und seit der Klasse 6 auch im Französischunterricht. Sprachen machen Bine viel Spaß. Englisch ist eines ihrer Lieblingsfächer, und die englischen Songtexte aus den Charts kann sie mitsingen. Über die Frage ihrer Englischlehrerin, ob sie sich vorstellen könne, nach der 6. Klasse den bilingualen Zweig zu wählen, braucht sie daher nicht lange nachzudenken. Im bilingualen Zweig findet der Geschichtsunterricht für Bine ab der Klasse 7 auf Englisch statt. Dafür wechselt sie aus der Profilstunde Wirtschaft und Gesellschaft in eine zusätzliche bilinguale Geschichtsstunde, die ihr den Start erleichtert. Im AG-Angebot hat sie einen Schnupperkurs Spanischentdeckt, in dem sie viel Bekanntes aus dem Englisch- und Französischunterricht wiederfindet. In der Klasse 8 wählt Bine dann auch Spanisch als Differenzierungskurs. In der Oberstufe kann sie ihre Spanischkenntnisse später weiter vervollkommnen. Da sie im bilingualen Zweig ist, bekommt sie in den Klassen 8 und 9 Geschichts- und Politikunterricht in englischer Sprache. Auch in der Oberstufe werden englischsprachige Kurse angeboten, die dann zum bilingualen Abitur führen. Mia ProfilMusik Nico ProfilNaturwissenschaften Wim Profil Wirtschaft und Gesellschaft Bine BilingualerZweig
1
  1. Auswahl
  2. Nico: Profil Naturwissenschaften
  3. Mia: Profil Musik
  4. Wim: Profil Wirtschaft und Gesellschaft
  5. Bine: Bilingualer Zweig