image/svg+xml Naturwissenschaften Musik Wirtschaft und Gesellschaft Klasse 5 Klasse 6 Klasse 7 Klasse 8 Klasse 9 AG-Angebot Informatik Spanisch Naturwissenschaften Ästhetische Bildung Europa Erweiterter Englischunterricht Bilingualer Zweig Profilkurse Differenzierungskurse Naturwissenschaften Musik Wirtschaft und Gesellschaft Erweiterter Englischunterricht Erweiterter Englischunterricht Klasse 5 Klasse 6 Klasse 7 Klasse 8 Klasse 9 Bilingualer Zweig Bilingualer Zweig Profilkurse Differenzierungskurse Profilkurse Differenzierungskurse AG-Angebot Informatik Naturwissenschaften Ästhetische Bildung Europa Informatik Naturwissenschaften Ästhetische Bildung Europa Spanisch Klasse 5 Klasse 6 Klasse 7 Klasse 8 Klasse 9 Profilkurse 1 Wochenstunde Differenzierungskurse2 Wochenstunden Regelunterricht Klassenzusammensetzung Sie melden Ihr Kind für eine ganz normale Klasse an. Die Zusammensetzung der Klassen erfolgt unter pädagogischen Gesichtspunkten, um die besten Voraussetzungen für ein gutes und funktionierendes Klassengefüge zu schaffen.Eine Stunde pro Woche finden sich die Kinder einer Jahrgangsstufe zu ihrem gewähltenProfilkurs zusammen. Schnupperphase für Profilkurse In den Profilkursen werden die individuellen Neigungen und Interessen der Kinder gefördert.Im ersten Halbjahr der Klasse 5 lernt Ihr Kind die Profilkurse „Naturwissenschaften“, „Musik“ und „Wirtschaft und Gesellschaft“ kennen, um einen dieser drei Kurse ab dem zweiten Halbjahr der Klasse 5 zu belegen. Bei der Entscheidung werden Ihr Kind und Sie durch die Beobachtungen der Profillehrer unterstützt. Profilkurse Bis zur 7. Klasse nimmt Ihr Kind an einem der Profilkurse teil und kann so seine individuellen Neigungen vertiefen. Englischunterricht mit erhöhter Stundenzahl Alle Schüler profitieren in Klasse 5 und 6 von einer zusätzlichen Stunde Englischunterricht (5 statt der üblichen 4 Wochenstunden). Damit ist ein möglichst guter Start in die erste Fremdsprache gewährleistet. Gleichzeitig wird damit die Voraussetzung geschaffen, dass jeder Schüler, der das möchte, ab der Klasse 7 den bilingualen Zweig belegen kann. Der Entscheidungsprozess wird durch Beratungsgespräche begleitet, die Englischlehrer können aufgrund ihrer Beobachtungen aus den beiden Unterrichtsjahren Empfehlungen geben. Bilingualer Zweig Wer sich ab Klasse 7 für den bilingualen Zweig entscheidet, wechselt aus dem bisher gewählten Profilkurs in den bilingualen Unterricht. Dies bedeutet, dass in Klasse 7 der Geschichtsunterricht in englischer statt in deutscher Sprache erteilt wird. Statt der Zusatzstunde im Profilkurs gibt es nun eine zusätzliche Stunde im bilingualen Geschichts-unterricht, damit mehr Zeit ist, sich an Fachunterricht in englischer Sprache zu gewöhnen. In Klasse 8 und 9 werden sowohl Geschichte als auch Politik auf Englisch erteilt.Durch den Besuch entsprechender Kurse in der Oberstufe hat Ihr Kind die Möglichkeit, ein bilinguales Abitur zu erreichen. Differenzierungskurse: Der Wahlpflichtbereich In den Klassen 8 und 9 zählen zwei Wochenstunden zum sogenannten Wahlpflichtbereich, d. h. jeder Schüler wählt einen Kurs aus dem Differenzierungsangebot. Dabei steht es den Schülern frei, mit ihrer Wahl an den bisherigen Profilkurs anzuknüpfen oder auch etwas Neues auszuprobieren. Der Wahlpflichtkurs „Naturwissenschaften“ führt inhaltlich den entsprechenden Profilkurs fort, „Ästhetische Bildung“ den Profilkurs „Musik“ und „Europa“ den Profilkurs „Wirtschaft und Gesellschaft“. Zusätzlich werden „Informatik“ sowie „Spanisch“ als neu einsetzende Fremdsprache angeboten.Der Wahlpflichtunterricht ist unabhängig vom bilingualen Unterricht, den die Schüler des bilingualen Zweigs erhalten. Arbeitsgemeinschaften: Das AG-Angebot Zur weiteren individuellen Förderung werden jahrgangsübergreifende AGs angeboten, um besonderen Wünschen der Schüler zum Beispiel in den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften, Musik und Kunst (Mittelstufenchor, Air Vivant, Banda Prima, Theater), Fremdsprachen oder Sport gerecht zu werden. Das eröffnet die Möglichkeit, neben dem gewählten Profil- bzw. Differenzierungskurs auch anderen Interessen nachzugehen. Auch die Schülerfirma, die aus unserer Kooperation mit der Firma Weidmüller hervorgegangen ist, wird im Rahmen einer AG angeboten. Die Teilnahme an den AGs ist natürlich freiwillig.
1
  1. Übersicht
  2. Klassenzusammensetzung
  3. Schnupperphase für Profilkurse
  4. Profilkurse
  5. Erweiterter Englischunterricht
  6. Bilingualer Zweig
  7. Differenzierungskurse
  8. AG-Angebot