Anmelden | Sitemap | Impressum | Suche

Aktuelles
Arbeitsgemeinschaften
Eltern
Europaschule
Europaschule
CertiLingua
Veranstaltungen zum_Europatag
Europa macht Schule
Europabezogene_Veranstaltungen
Erasmus+
Auslandspraktikum
Europäisches_Jugendparlament
Europabezogene_Wettbewerbe
Fremdsprachenzertifikate
Simulation des Europäischen_Parlaments
Diverses
Fahrten und Austausche
Formulare
Förderung
Kontakt
Kooperationen
Lehrer
Mensa
Presse
Schule
Schüler
Unterricht
Übermittagsbetreuung
Veranstaltungen
Wettbewerbe
Lernplattform
Sie befinden sich hier: Europaschule / Simulation des Europäischen Parlaments / 

Schülerinnen als Politikerinnen bei einem Planspiel zum Europäischen Parlament in Essen im Mai 2012

Am 3. Mai 2012 durften mit Helena Uthoff und Juliane Dreimann zwei Schülerinnen der Jahrgangsstufe 12 des Stadtgymnasiums an einem Planspiel zum Europäischen Parlament (SimEP) im Essener Rathaus teilnehmen. Zusammen mit 89 anderen Schülerinnen und Schülern aus ganz NRW schlossen sie sich zu Parteien des realen Europäischen Parlaments zusammen, diskutierten und stimmten über aktuelle Themen in der Europäischen Union ab. Die Themen stammten aus den Bereichen der Sicherheits- und Migrationspolitik, des Datenschutzes mit dem Abkommen ACTA und der Finanzpolitik mit der Finanztransaktionssteuer (FTS). Zunächst formierten sich die Fraktionen und stellten zu jedem Thema eine These auf, die die Meinung der Partei ausdrückte. Anschließend wurden diese Thesen im Plenum im großen Ratssaal des Essener Rathauses vorgestellt und darüber sehr lebhaft diskutiert. Häufig musste diese Diskussionsphase aus Zeitgründen abgebrochen werden, denn es sollte auch noch über die Thesen abgestimmt werden. Bei dieser Abstimmung wurde sich durch Mehrheitsentscheid auf eine These zu jedem Thema geeinigt und diese in einem offiziellen Beschluss formuliert.

Ein interessanter Tag also, um einmal zu schauen, wie Politik auf europäischer Ebene funktioniert, und die Themen kennen zu lernen, die Europa zur Zeit bewegen.